Touristen in Venedig schlendern mit der Nase in der Luft durch die Stadt, hingerissen von den prachtvollen Gebäuden.

Doch dabei verpassen sie die Hälfte. Ein Blick nach unten offenbahrt einen dichten Teppich aus Stein, Marmor, Mosaik und Glas. Venedig hat die prächtigsten Böden der Welt. Weshalb? “In einer auf dem Wasser erbauten Stadt” – wie der Reiseschriftsteller John Julius Norwich bemerkt – “senkten die endlos glitzernden Reflexionen der Kirchen und Paläste den Blick [der Venezianer] beständig nach unten.” Also gestalteten sie diesen Anblick noch erfreulicher durch luxuriöse Böden. Das Pflaster ist in Venedig ein wichtiger Bestandteil der Stadt: Der Stein hält die Feuchtigkeit der Lagune fern und verdrängt die Sommerhitze. Der deutsche Fotograf Sebastian Erras hat Venedig zu Fuß erkundet, um die schönsten Böden einzufangen. “Ich war neugierig, eine neue und wahrscheinlich weniger bekannte Seite an Venedig zu entdecken, da die Menschen dem Boden normalerweise nicht viel Beachtung schenken”, sagt er. Erras ist für ein ähnliches Projekt in Paris bekannt. Pariser Böden ist eine einzigartige Sammlung an Aufnahmen von Böden der französischen Hauptstadt, fotografiert im “Selfeet Stil” einschließlich der Füße des Fotografen.
Palazzo Pisani Moretta
Palazzo Pisani Moretta
Ca' Sagredo Hotel
Ca' Sagredo Hotel
Palazzo Grassi
Palazzo Grassi
Palazzo Pisani Moretta
Palazzo Pisani Moretta
The Gritti Palace
The Gritti Palace

Verschwenderische Kunst: Paläste

Beim Spazieren Entlang Des Canal Grande Betrete Ich Die Vornehmsten Venezianischen Paläste. In Den Luxushotels Ca’ Sagredo Und Gritti Entdecke Ich Das Berühmte Venezianische Mosaik “Terrazo Allo Veneziana.” Dieser Boden Wird Aus Steinsplittern Und Mörtel Hergestellt. Die Handwerker Oder “Terrazzieri”, Folgen Dabei Keinem Muster: Ihre Expertenhände Mischen Formen Und Farben In Einer Art Uns Weise, Die Zu Einem Erstaunlichen Ergebnis Führen. Sie Erinnern Mich An Jackson Pollock Und Seine Tropfgemälde. Der Boden Des Palazzo Pisani Moretta Beinhaltet Ein Gänseblümchen, Eingeschlossen In Lapislazuli, Außerdem Schwarzen Bardiglio, Roten, Französischen Marmor Und Weißen Marmor, Der Aus Altertümlichen Säulen Stammt. Die Kaufleute Der Serenissima Müssen Material Aus Der Ganzen Welt Herangeschafft Haben, Um So Ein Kunstwerk Zu Schaffen. Die Künstler, Domenico Und Giacomo Crovato, Sind Die Vorfahren Eines Familienbetriebes Von “Terrazzieri”, Die Auch Heute Noch Tätig Sind.
Galleria Giorgio Franchetti alla Ca’ d’Oro
Galleria Giorgio Franchetti alla Ca’ d’Oro
Galleria Giorgio Franchetti alla Ca’ d’Oro
Galleria Giorgio Franchetti alla Ca’ d’Oro
Museo di Palazzo Grimani
Museo di Palazzo Grimani
Galleria Giorgio Franchetti alla Ca’ d’Oro
Galleria Giorgio Franchetti alla Ca’ d’Oro
Galleria Giorgio Franchetti alla Ca’ d’Oro
Galleria Giorgio Franchetti alla Ca’ d’Oro

Anrührende Pracht: Museen

Der Palast Ca' D'oro Ist Heute Ein Museum Und Verdankt Seinen Namen “Goldenes Haus” Der Aufwendigen Verkleidung, Die Auf Das 15. Jahrhundert Zurückgeht. Der Baron Giorgi Franchetti Legte Eigenhändig Das Mehrfarbige Pflaster Der Vorhalle Im Jahre 1896. Er Liebte Den Boden So Sehr, Dass Er Seine Asche Unter Einem Eingelassenen Porphyr Beerdigen Ließ. In Einem Weiteren Museum, Dem Grimani Palast, Treffe Ich Michela Scibilia, Eine Grafik Designerin Und Autorin Von Reiseführern. Sie Liebt Die Fresken Des Museums. “Man Fühlt Sich Wie Zwischen Den Seiten Eines Herbariums: Kleine Lebewesen Tauchen Überall Zwischen Den Verwobenen Pflanzen Und Exotischen Früchten Auf”, Sagt Sie.
Scuola Grande di San Rocco
Scuola Grande di San Rocco
Scuola Grande San Giovanni Evangelista
Scuola Grande San Giovanni Evangelista
Scuola Grande San Giovanni Evangelista
Scuola Grande San Giovanni Evangelista
Scuola Grande di San Rocco
Scuola Grande di San Rocco
Scuola Grande di San Rocco
Scuola Grande di San Rocco

Bruderschaften Der Schönheit: Schulen

Ich Bin Ganz Gespannt, Franco Posocco Zu Treffen, Den Hüter Der Großen Schule Des Heiligen Rocco, Der Mir Die Herrlichen Böden Des Gebäudes Zeigt. Er Ist Der Jüngste In Einer Reihe Von Hütern, Die Bis Ins 15. Jahrhundert Zurückreicht. Große Schulen Waren Bruderschaften Reicher Patrizier, Die Einem Heiligen Gewidmet Wurden. Sie Errichteten Vortreffliche Paläste Und Liehen Sogar Dem Staat In Kriegszeiten Geld Dank Der Vielen Spenden Von Mitgliedern. Aus Diesem Grund Konnte Die Schule Des Heiligen Evangelisten Johannes Gemälde Des Renaissance Meisters Tintoretto Kaufen, Die Bis Heute Die Wände Schmücken. Am Eingang Zum Kapitelsaal Grüßt Mich Das Bildnis Eines Adlers – Das Wahrzeichen Des Johannes – Nicht Von Oben, Sondern Vom Boden Aus.
Sestiere di San Marco
Sestiere di San Marco
Murano
Murano
Laboratorio Orsoni
Laboratorio Orsoni
Negozio Olivetti - Piazza San Marco Bene gestito dal FAI - Fondo Ambiente Italiano
Negozio Olivetti - Piazza San Marco
Bene gestito dal FAI - Fondo Ambiente Italiano
Negozio Olivetti - Piazza San Marco Bene gestito dal FAI - Fondo Ambiente Italiano
Negozio Olivetti - Piazza San Marco
Bene gestito dal FAI - Fondo Ambiente Italiano

Lebende Tradition: Geschäfte

In Einem Geschäft Auf Dem Markusplatz Glitzert Eine Vielzahl Von Mosaiksteinchen Aus Rotem Glas Im Boden Vor Meinen Augen. Ich Frage Mich, Wie Sie Wohl Unter Wasser Erscheinen Würden Während Einem Der Häufigen Hochwasser. Das Geschäft Wurde In Den 1950er Jahren Vom Architekten Carlo Scarpa Für Den Großen Hersteller Olivetti Errichtet. Den Boden Gestaltete Antonio Crovato, Ein Nachfahre Der Familie, Die Vor Jahrhunderten Am Bau Des Palazzo Pisani Moretta Beteiligt War. Während Meines Besuches Entdecke Ich Eine Weitere Künstler Dynastie: Die Familie Orsoni, Die Seit Mehr Als Einem Jahrhundet Mosaiksteine Herstellt. In Ihrer Wunderschönen Werkstatt In Venedig Demonstrieren Sie Das Potenzial Ihrer Kunst In Gold, Perlgrau Und Blau Auf Dem Boden Aufgereiht.
Calle Larga Vendramin Sestiere Cannareggio
Calle Larga Vendramin
Sestiere Cannareggio
alle Larga Ascensione Sestiere San Marco
alle Larga Ascensione
Sestiere San Marco
Ponte dei Pugni
Ponte dei Pugni
Antica Carbonera Sestiere San Marco
Antica Carbonera
Sestiere San Marco
Merceria Orologio Sestiere San Marco
Merceria Orologio
Sestiere San Marco

Venezianische Brise: “Calli”

Für Einige Zeit Durchwandere Ich Die “Calli” (Straßen) Mit Einem Venedig-Süchtigen Paar. Die Fotografin Cristina Cappellari Zeigt Mir Kleine Bodenmosaike, Die Für Restaurants Oder Geschäfte Werben. “Sie Sind Nicht Vergleichbar Mit Den Marmorböden Der Paläste, Aber Sie Bilden Ihr Eigenes Universum Mit Ihren Kleinen Mosaiksteinchen, Grellen Farben Und Eigener Typografie”, Bemerkt Sie. Der Literaturprofessor Und Autor Fabio Girardello Lenkt Meine Aufmerksamkeit Auf Fußstapfen Aus Istrischem Marmor Auf Der Ponte Dei Pugni, Der Brücke Der Fäuste.  “Der Name Stammt Von Einer Art Rituellem Boxkampf, Bei Dem Die Gegner Versuchten, Sich Gegenseitig Ins Wasser Zu Stoßen. Mannschaften Aus Verschiedenen Vierteln Der Stadt Traten Gegeneinander An”, Erklärt Er. “Jeder Kämpfer Musste Den Kampf Mit Einem Fuß In Einem Der Fußabdrücke Antreten.”
Sale Apollinee Teatro La Fenice
Sale Apollinee
Teatro La Fenice
Teatro La Fenice
Teatro La Fenice
Sale Apollinee Teatro La Fenice
Sale Apollinee
Teatro La Fenice
Sale Apollinee Teatro La Fenice
Sale Apollinee
Teatro La Fenice
Sale Apollinee Teatro La Fenice
Sale Apollinee
Teatro La Fenice

Das Unvergängliche Auditorium: Theater

Ein Lateinisches Sprichwort Besagt, “Nomen Est Omen”, Was Ausdrücken Soll, Dass Der Name Einer Person Oder Sache Ihre Bestimmung Beinhaltet. Die Redensart Trifft Definitiv Auf Das Teatro La Fenice Zu, Das Größte Opernhaus In Venedig. Der Name Bezieht Sich Auf Den Phönix, Den Mythischen Vogel, Der Auf Einem Der Böden Des Hauses Abgebildet Ist. Der Phönix Verbrennt, Um Aus Seiner Asche Zu Neuem Leben Zu Erstehen. Genau So Erging Es Dem Opernhaus La Fenice, Das Zweimal Vollständig Niederbrannte, 1836 Und 1996. Nach Langer Restauration Fand Die Wiederöffnung Im Jahr 2004 Unter Dem Motto “Com'era, Dov'era” Statt (Wie Es War, Wo Es War). Zu Meiner Überraschung Finde Ich Holzböden Vor: Venezianische Architekten Haben Seit Jeher Den Wasserfesten Stein Bevorzugt. Jedoch Spielt Das Holz Für La Fenice Eine Spezielle Rolle. Für Das Auditorium Wurde Holz Ausgewählt Und Behandelt, Um Die Bestmögliche Akustik Zu Erreichen. Bei Der Restauration Blieb Man Dieser Entscheidung Treu.
Caffè Florian
Caffè Florian
Sestiere San Marco
Sestiere San Marco
Sestiere San Marco
Sestiere San Marco
Sestiere Santa Croce
Sestiere Santa Croce
Sestiere Santa Croce
Sestiere Santa Croce

Kaffee, Kultur Und Liebe: Cafés

Als Ich Das Caffè Florian Betrete, Spüre Ich Den Geist Der Künstler Und Denker, Die Hier In Der Vergangenheit Zu Besuch Waren: Der Philosoph Jean Jacques Rousseau, Der Bildhauer Antonio Canova, Der Schriftsteller Marcel Proust, Die Schauspielern Eleonora Duse... Sie Alle Wandelten Über Das Glasmosaik Im Boden, Das Von Einem Goldenen Band Umgeben Einen Löwen Abbildet, Das Symbol Des Heiligen Markus Und Wahrzeichen Venedigs. Cafés Waren Immer Schon Kulturzentren In Venedig. Im 18. Jahrhundert Gab Es Allein Auf Dem Markusplatz 26 Stück. Silvia Zanella, Die Für Das Caffè Florian Öffentlichkeitsarbeit Betreibt, Erzählt Mir, Dass Es Der Beliebteste Aufenthaltsort Des Berühmt-Berüchtigten Frauenhelden Giacomo Casanova War. “Der Rede Nach War Er Hier Ein Häufiger Cafébesucher, Da Es Der Einzige Ort War, Der Zu Dieser Zeit Frauen Zuließ”, Bemerkt Sie.
Biblioteca Nazionale Marciana
Biblioteca Nazionale Marciana
Foundation Querini Stampalia Onlus
Foundation Querini Stampalia Onlus
Alliance Française di Venezia
Alliance Française di Venezia
Alliance Française di Venezia
Alliance Française di Venezia
Alliance Française di Venezia
Alliance Française di Venezia

Die Eleganz Des Wissens: Bibliotheken

Ich Besuche Ein Paar Bibliotheken, Um Zwischen Der Geschäftigkeit Venedigs Etwas Ruhe Zu Finden. In Der Biblioteca Nazionale Marciana, Der Nationalen Markusbibliothek, Finde Ich Eine Große Kompass-Abbildung Auf Dem Boden. Dieses Schmuckstück Wurde In Aller Eile Im Jahre 1815 Von Einem Anderen Gebäude Transferiert Als Hommage An Kaiser Franz I. Von Österreich, Der Dort Nächtigen Wollte. Zu Dieser Zeit Fiel Die Republik Venedig Unter Die Herrschaft Österreichs. Auch In Der Bibliothek Der Fondazione Querini Stampalia Bewundere Ich Einen Wunderschönen Boden, Der 1961 Bis 1963 Von Carlo Scarpa Hergerichtet Wurde, Dem Architekten Des Erwähnten Olivetti Geschäfts. Er Gestaltete Den Eingang Derart, Dass Der Lichteinfall Eine Wunderschöne Eingangshalle Schafft Und Die Quadratischen Steine Im Boden Hevorhebt, Die Aus Marmor Aus Verona (In Rosa Und Pflaume), Aus Carrara (Weiß) Und Den Alpen (Grün) Gefertigt Sind.
Rio de Santa Maria Zobenigo
Rio de Santa Maria Zobenigo
Piazza San Marco
Piazza San Marco
Canal Grande
Canal Grande
Parco Savorgnan
Parco Savorgnan
Campo Santa Maria Formosa
Campo Santa Maria Formosa

Wirbelnde Bilder: Sebastians Inspiration

Ich Kann Nicht Anders Als Dem Zauber Der Eleganten Gondeln Zu Erliegen, Die Unter Den Brücken Hindurchgleiten. Saverio Pastor, Ein Handwerker, Der An Ihrer Herstellung Beteiligt Ist, Sagt Mir, Dass Der Bau Einer Gondel Zehn Verschiedene Handwerke Erfordert. Der Rumpf, Die Langen Ruder, Die Polsterung, Die Verschiedenen Verzierungen Aus Holz, Metall Und Gold Werden Alle Von Spezialisierten Handwerkern Hergestellt. Pastor Selbst Hat Die Traditionelle “Forcola” Vor Dem Vergessen Gerettet: Das Aufragende, Kurvige Holzstück Lagert Den Riemen Und Wird Für Jeden “Gondoliere” Auf Maß Handgefertigt. Mein Spaziergang Durch Venedig Mit Nach Untem Gerichteten Blick Hat Mir Viele Weitere Bilder Beschert, Nicht Nur Von Luxusböden. Taubenschwärme Auf “Masegni” (Schieferblöcke Aus Der Umgebug), Die Auf Dem Boden Verstreuten “Baute” (Traditionelle Venezianische Masken) Eines Händlers, Die Algen Am Ufer Der Kanäle... Diesen Bilderwirbel Hätte Ich Verpasst, Wenn Ich Mit Der Nase In Der Luft Durch Die Stadt Spaziert Wäre.
License: Creative Commons Attribution No Derivatives 4.0
KARTE HERUNTERLADEN